Sprache

Quechua

Die Amtssprache, das ecuadorianische Spanisch

Die Amtssprache ist Spanisch, und sie ist auch die vorherrschende Sprache, welche die meisten Ecuadoreaner sprechen. Das ecuadorianische Spanisch wird dabei der spanischsprachigen Welt zugeordnet, wobei es einige lokale Eigenheiten gibt.

Die indigenen Sprachen, die Quechua

Darüber hinaus existieren dreiundzwanzig indigene Sprachen, die sich auf folgende Sprachgruppen aufteilen:

  • Quichua, eine der neun Quechua Sprachen, welche von rund 2,5 Millionen Menschen in Ecuador gesprochen werden.

Andere vor-koloniale indigene Sprachen, die heute noch in Ecuador gesprochen werden, sind:

  • Awapit (von den Awá),
  • A'ingae (von den Cofan),
  • Shuar Chicham (von den Shuar),
  • Achuar-Shiwiar (von den Achuar und den Shiwiar),
  • Cha'palaachi (von den Chachi),
  • Tsa'fiki (von den Tsáchila),
  • Paicoca (von den Siona und Secoya) und
  • Wao Tededeo (von den Waorani).

Die Zweitsprache Englisch in Ecuador, Do you speak english?

Mit Englisch kommt man in Ecuador außerhalb der großen Städte noch nicht so weit. Abseits der touristischen Einrichtungen (wie Hotels, Kreuzfahrtschiffen, besseren Restaurants) sind die Englischkenntnisse in der Regel eher eingeschränkt.

In Ecuador erfreut sich Englisch als Zweitsprache zwar immer größerer Beliebtheit, zumindest Grundkenntnisse in Spanisch sind allerdings für Reisen in Ecuador noch immer sehr hilfreich, außer man nimmt an einer geführten Gruppenreise mit einem zweisprachigen Reiseleiter teil.

Weitere Informationen hier: