Einreisebestimmungen

Einreisebestimmungen für Ecuador

Reisende aus Deutschland, Schweiz, Österreich und allen Staaten der EU sowie den USA, Kanada und Australien benötigen kein Visa, es sei denn Sie planen länger als 90 Tage innerhalb eines Zeitjahres (Beginn ist der Einreisetag) in Ecuador zu verbringen oder Sie beziehen ein Gehalt in Ecuador (Arbeitsvisum). Reisende der genannten Länder erhalten ihr Touristenvisum von maximal 90 Tagen bei der Einreise.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Reisepass (auch für Kinder) am Einreisetag noch mindestens 6 Monate gültig sein muss.

Der Einreisestempel ist obligatorisch, auch bei Einreise über die Landgrenze von Peru oder Kolumbien. Bei Verstoß gegen ecuadorianisches Aufenthaltsrecht muss mit empfindlichen Strafen gerechnet werden, bei fortgesetztem illegalen Aufenthalt auch mit Abschiebehaft.

Der Pass oder eine Passkopie muss stets mitgeführt werden. Bei Passverlust sollte die Botschaft in Quito aufgesucht werden. Ein Merkblatt zur Vorabinformation ist auf der Website der Deutschen Botschaft abrufbar:

http://www.quito.diplo.de/Vertretung/quito/de/Startseite.html

Impfungen

Impfungen sind für die Einreise nach Ecuador nicht vorgeschrieben (außer für Reisende, die aus Gelbfieber-Gebieten kommen; diese müssen einen Impfausweis mit der Gelbfieberimpfung vorzeigen können).

Diese Bestimmungen gelten auch für viele andere Nationalitäten außer den oben genannten Ländern. Konsultieren Sie im Zweifelsfalle bitte das nächstgelegene ecuadorianische Konsulat.

Einreisebestimmungen für Galapagos

Auf dem Festland in den Flughäfen Quito und Guayaquil werden Sie sich vor dem Einchecken bei INGALA für die Einreisekarte für Galapagos registrieren müssen. Mit der Registrierung werden alle Besucher auf Galapagos erfasst um den Besucherstrom zu kontrollieren und illegaler Einwanderung vorzubeugen. Die Karte kostet pro Person US$ 10 und kann nur in bar bezahlt werden.

Folgende Informationen müssen angegeben werden:

  • Vollständiger Name
  • Passnummer
  • Nationalität
  • Familienstand
  • Geburtsdatum
  • An- und Abreisedatum Galapagos
  • Hotelkontakt oder Schiff auf Galapagos

Bei Ankunft auf den Inseln wird die Nationalparkgebühr von US$ 100 pro Person erhoben (nur in bar, Traveller Checks werden nicht akzeptiert). Jeder muss diese Eintrittsgebühr bezahlen – die Einnahmen aus den Galapagos-Nationalpark Gebühren werden genutzt um die Erhaltung der Flora und Fauna auf den Inseln und im umliegenden Meer zu finanzieren und die Inselgemeinschaft dabei zu unterstützen die Grundversorgung zu verbessern und pädagogische Projekte, Sport, Gesundheit und Projekte zur Verbesserung der Umwelt und des Tourismus zu fördern. Bewohner der Länder des Andenpaktes müssen nur US$ 50 pro Person zahlen. Verlieren Sie die Quittung nicht, denn Sie benötigen diese möglicherweise noch einmal auf dem Schiff oder bei einem Tagesausflug. Einen Rabatt von 50 % auf die Gebühr gibt es für Kinder unter 12 Jahren (wird bei Vorlage des Reisepasses vor Ort gewährt).

- Anzeige -

Ecuador • Galapagos

Galapagos intensiv – Im Reich der Riesenschildkröten
17 Tage Naturreise, Inselhüpfen & Relaxen ab 1690 EUR

  • Galapagos auf eigene Faust erleben und geführte Touren auf dem Festland
  • Ecuador-Aufenthalt nach Wunsch: Hotelkategorie & Galapagos-Ausflüge frei wählbar
  • Hautnahe Tierbeobachtungen & Traumstrände

Zollbestimmungen bei Ein- und Ausreise

Zollkontrollen werden sowohl bei der Ein- als auch bei der Ausreise durchgeführt. Persönliche Gegenstände sind zollfrei. Möchten Sie mehr als 10.000 US$ pro Person in bar einführen, sind diese zu deklarieren. Gemüse, Pflanzen- und Pflanzensamen, Fleisch und andere Tierprodukte für den Verzehr dürfen nicht eingeführt werden.

Bei der Ausfuhr sollten Sie darauf achten, dass Sie für in Ecuador gekaufte Gegenstände Quittungen mit sich führen. Es besteht ein Ausfuhrverbot für Original-Kulturgüter. Bedenken Sie dies bitte beim Souvenirkauf.

Genauere Ein- sowie Ausfuhrbestimmungen können Sie auf den Internetseiten der jeweiligen Behörden (www.zoll.de; http://www.aduana.gob.ec) einsehen bzw. telefonisch erfragen.