Startseite / Regionen / Guayaquil & Pazifikküste

Guayaquil & endlose Strände an der Pazifikküste in Ecuador

Guayaquil als bevölkerungsreichste Stadt in Ecuador

Guayaquil ist mit seinen 2,5 Millionen Einwohnern (3 Millionen im Großraum) Ecuadors bevölkerungsreichste Stadt. Es ist das Industrie- und Handelszentrum und beherbergt den größten Hafen des Landes. Guayaquil liegt am Westufer des Rio Guayas, welcher 50 km weiter in den Pazifik mündet. Die 1535 gegründete Stadt könnte nicht gegensätzlicher zu der Hauptstadt Quito sein, denn sie liegt nur knapp über dem Meeresspiegel, es ist heiß und feucht, und es herrscht eine rasante, lebendige, farbenfrohe und tropische Atmosphäre.

Besichtigen Sie auf Ihrer Rundreise Ecuadors bevölkerungsreichste Stadt: Guayaquil!

– Anzeige –

Ecuador • Galapagos

Galapagos intensiv – Im Reich der Riesenschildkröten
17 Tage Natur erleben

  • Galapagos auf eigene Faust erleben und geführte Touren auf dem Festland
  • Ecuador-Aufenthalt nach Wunsch: Hotelkategorie & Galapagos-Ausflüge frei wählbar
  • Hautnahe Tierbeobachtungen & Traumstrände

Der vor allem seit dem Zweiten Weltkrieg stark expandierende Bananenanbau in der Küstenregion und eine voranschreitende Industrialisierung, verstärkten die Position Guayaquils als Handels- und Industriemetropole Ecuadors. Durch eine enorme Zuwanderung bildeten sich große Arbeiter- und Armenviertel.

La Costa/ Die Küste

Die Westküstenregion von Ecuador grenzt im Westen an den Pazifischen Ozean und bildet nach Osten eine bis zu 200 Kilometer breite Küstenebene, die dann bis zu den Ausläufern der Anden im Osten ansteigt. Fast der ganze einheimische Küstenwald von Ecuador wurde abgeholzt um Raum für Viehzucht und andere landwirtschaftliche Produktionen, einschließlich:

  • Bananen-,
  • Kakao- und
  • Kaffeeplantagen zu schaffen.

Küstenwaldgebiete auf Ecuador

Die Waldfragmente die noch existieren befinden sich vor allem entlang der Küstengebirge:

  • von Mache-Chindul,
  • Jama-Coaque und
  • Chongon-Colonche und umfassen insbesondere tropischen Trockenwald,
  • tropischen Nebelwald und
  • Mangrovenwald.

Bedrohter tropischer Regenwald

Die Wälder der Küstenregion sind als Pazifik-Äquatorialwald bekannt und gehören zu den am stärksten bedrohten tropischen Regenwäldern der Welt.

Städte & Sehenswürdigkeiten entlang Ecuadors Pazifikküste

Neben Guayaquil gibt es noch weitere Städte und Sehenswürdigkeiten entlang der ecuadorianischen Pazifikküste:

Salinas

Sonnenuntergang am Chipipe beach in Salinas, Ecuador.Salinas an der westlichen Spitze der Halbinsel Santa Elena ist das Wochenendziel der Einwohner Guayaquils (1,5 Stunden entfernt). Diejenigen die sich es leisten können besitzen hier ein Haus, eine Wohnung oder steigen in einem der Hotels ab. Wer hier Ruhe und Idyll sucht ist zumindest am Wochenende fehl am Platz; im Verhältnis zu der Anzahl verfügbarer Betten fällt der Strand relativ klein aus. Sehenswert ist der Sonnenuntergang im Pazifik. Von hier aus werden Hochseeangeltouren und zwischen Juli und September Walbeobachtungstouren angeboten.

Montanita

Sonnenuntergang am Strand von Montanita, EcuadorMontanita ist ein traditionelles Fischerdorf welches in den 1960er Jahren von den Hippies entdeckt wurde. Im vergangenen Jahrzehnt hat sich Montanita zur Partyhochburg für Rucksackreisende und Surfer aus aller Welt entwickelt. Wer einfache Unterkünfte aus Bambusholz, Bars, Restaurants, Diskotheken mit Musik bis in die frühen Morgenstunden und nationale sowie internationale Gesellschaft sucht, ist hier richtig.

Puerto Lopez

Playa Los Frailes in Puerto LopezPuerto Lopez ist ein Fischerort und Touristenziel, und dient als Ausgangspunkt für Touren in den Nationalpark Machalilla. Nur wenige Kilometer nördlich liegt einer der schönsten Strände des Landes – Playa de los Frailes. Die als Klein-Galapagos bezeichnete „Isla de la Plata“ wird von hier mit Tagesausflügen angesteuert. Während den Monaten Juli bis September eignet sich die Küste vor Puerto Lopez bestens zur Walbeobachtung.

Bahia de Caraquez

Bahia De Caraquez (Bahia)Bahía de Caráquez, heute auch einfach als „Bahia“ bekannt – in der Zeit der spanischen Eroberung gegründet – ist eine Küstenstadt in der Provinz Manabí. Die Stadt liegt auf einer sandigen Halbinsel an der Mündung des Río Chone und hat eine gute touristische Infrastruktur, welche sich in den vergangenen 15 bis 20 Jahren aufgrund zunehmender Reisender vor allem aus Quito und Guayaquil entwickelt hat. Die Stadt verfügt über ein archäologisches Museum, welches die Artefakte der Provinz aus sehr unterschiedlichen Zeiträumen zeigt. Zudem hat es die erste zertifizierte Bio-Garnelenfarm der Welt.

Unterkünfte in Guayaquil & an der Pazifikküste

Unsere Empfehlung zu den schönsten Unterkünften in Guayaquil und an der Pazifikküste Ecuadors.

– Anzeige –

Ecuador

Hostal Macaw
Guayaquil

  • Kleines, landestypisches Hotel
  • Angenehme familiäre Atmosphäre