Startseite / Galapagos

Galapagos

Meerechse auf Galapagos

Der Nationalpark Galapagos, das Archipel vulkanischer Inseln an der Äquatorlinie

Die Galapagos-Inseln sind ein Archipel vulkanischer Inseln, sie liegen entlang der Äquatorlinie im Pazifischen Ozean rund 973 km im Westen vor der Küste von Ecuador. Das Archipel liegt auf der Nazca-Platte (einer tektonischen Platte), die sich mit einer Geschwindigkeit von etwa 6,4 cm pro Jahr Richtung Osten/ Südosten bewegt und sich unter die Südamerikanische Platte schiebt.

Am 08. September 1978 wurden die Inseln von der UNESCO zum Naturwelterbe erklärt. Im Jahr 1985 wurde der Nationalpark Galapagos als Biosphärenreservat definiert. Das Reservat wurde im Dezember 2001 um das umliegende Meeresreservat erweitert. Die Galapagos Inseln gehören zu Ecuador.

Erkunden Sie die Galapagos-Inseln auf Ihrer großen Ecuador Gruppenreise, empfohlen von unseren Reise-Spezialisten!

– Anzeige –

Ecuador • Galapagos

Höhepunkte Ecuadors und Inselhüpfen auf Galapagos
18 Tage Kultur- und Naturreise

  • Höhepunkte Ecuadors für Natur- und Kulturfreunde
  • Äquatorüberschreitung am Mitad del Mundo
  • Koloniale Städte & Inkaruinen von Ingapirca

Darwins Forschung, junge Inseln und endemischen Spezies

Die Galapagos Inseln sind geologisch junge Inseln und berühmt für die große Anzahl an endemischen Spezies. Das Archipel liegt bei den Koordinaten 1°40’N–1°36’S, 89°16’–92°01’W und erstreckt sich beiderseits des Äquators in der nördlichen und südlichen Hemisphäre.

Die Entfernung zwischen der nördlichsten Insel Darwin und der südlichsten Insel Española beträgt rund 220 km. Die Landfläche des Galapagos Archipel beträgt insgesamt rund 7.880 Quadratkilometer und die Fläche des umliegenden Meeresreservates beträgt rund 45.000 Quadratkilometer.

Die Größte der Inseln, Isabela, umfasst 2.250 Quadratkilometer und macht damit alleine fast drei Viertel der gesamten Landfläche Galápagos aus.

San Cristóbal (engl. Chatham)

Seelöwen als Attraktion am Strand von San Cristóbal

Die Insel San Cristóbal (Chatham) ist die östlichste Insel des Galapagos Archipels und geologisch eine der ältesten Inseln. Der spanische Name der Insel (welcher zumeist benutzt wird) kommt von dem Schutzheiligen der Seefahrer Sankt Christopher. …

Mehr »

Isabela (engl. Albermale)

Herzlich Willkommen in der Schildkröten Aufzuchtstation „Arnaldo Tupiza Chamaidan“ in Puerto Villamil!

Die Insel Isabela ist die größte Insel in dem Galapagos Archipel und nimmt mit einer Fläche von 4.588 Quadratkilometer fast 60 % der gesamten Galapagos Landfläche (7.882 Quadratkilometer) ein. Erleben sie mit der Insel Isabela …

Mehr »

Floreana (engl. Charles)

Punta Cormorant Landschaft, Floreana, Galapagos Inseln

Die Insel Floreana wurde nach Juan José Flores, dem ersten Präsidenten von Ecuador benannt, in dessen Amtsperiode die Regierung von Ecuador das Galapagos Archipel in Besitz genommen hat. Die Galapagos-Insel Floreana wird manchmal auch Santa …

Mehr »

Santiago bzw. San Salvador (engl. James )

Galapagos Insel Santiago

Die Insel Santiago ist die viertgrößte Insel des Archipels und bietet auf einer Fläche von 585 Quadratkilometer ausgezeichnete Besucherpunkte. Entlang einer langen flachen Küste aus erodierter schwarzer Lava haben sich viele kleine Becken, Höhlen und …

Mehr »

Baltra

Flugzeug am Flughafen in Baltra

Baltra: Flughafen, Startpunkt für Kreuzfahrten und ecuadorianische Marinebasis Die Insel Baltra ist eine kleine Insel im Galapagos-Archipel von 27 Quadratkilometer Fläche. Besucher der Galapagos-Inseln landen in der Regel hier, da der Flughafen Seymour der größte …

Mehr »

Bartolomé

Insel Bartolome

Die Insel Bartolome (Spanisch: Isla Bartolomé) ist eine kleine vulkanische Insel nahe der Ostküste der Insel Santiago. Sie ist eine der „jüngeren” Inseln des Galapagos Archipels und wurde nach Leutnant David Bartholomew, von der britischen …

Mehr »

Santa Fe (engl. Barrington)

Bucht von „Fondeadera“ am Ufer der Insel Santa Fe

Die Insel Santa Fe entstand durch Lavaflüsse die im Meer aus den tieferen Schichten hochgepresst worden sind und später durch seismische Aktivitäten angehoben wurden. Neue Untersuchungen haben ergeben, dass vulkanische Aktivitäten auch nach Erhebung der …

Mehr »

Española (engl. Hood)

Gardner Bay auf der Insel Espanola, Galapagos

Für die Insel Española wird häufig auch ihr englischer Name Hood Island benutzt. Die Galapagos-Insel Española liegt am südöstlichen Rand des Galapagos Archipels und ist mit vier Millionen Jahren vermutlich die älteste Insel von Galapagos. …

Mehr »

Fernandina (engl. Narborough)

Meeresleguan auf Galapagos

Die Insel Fernandina ist die drittgrößte und jüngste Insel des Galapagos Archipels. Die Galapagos-Insel Fernandina wird durch den gewaltigen aktiven Vulkan “La Cumbre” (Der Gipfel) geformt, dessen letzter großer Ausbruch im April 2009 stattfand. Die …

Mehr »