Sonnenuntergang in der Elisabeth Bucht, Insel Isabela

Wann ist die beste Reisezeit für Ecuador?

Aufgrund der geringen jahreszeitlichen Temperaturschwankungen am Äquator können Sie alle Regionen Ecuadors ganzjährig bereisen.

Dabei sollten Sie jedoch das breite Spektrum an Klimazonen beachten, wodurch es zu Temperaturunterschieden in den verschiedenen Höhenlagen kommt, auf die Sie sich einstellen sollten:

  • In etwa ändert sich nach 1.000 m Höhenunterschied die Temperatur um 6 °C.
  • Generell regnet es in den Monaten Dezember bis April weniger.
  • Während der Regenzeit regnet es nicht ununterbrochen, sondern meist nur einmal am Tag, dann aber oft kurz und heftig.

Beste Reisezeit in Ecuador nach Region

Hier einige Klimaangaben zu den Regionen –natürlich ohne Gewähr:

Beste Reisezeit für die Sierra / Andines Hochland

  • Juni bis September sowie Dezember bis Februar: beste Reisezeit („Sommer“)
  • tagsüber Temperaturen zwischen 15 und 26 °C (ganzjährig)
  • je höher man sich befindet, desto niedriger sind die Temperaturen
– Anzeige –

Ecuador

Mit dem Mietwagen die Anden erfahren
13 Tage Geführte Mietwagentour

  • Geführte Mietwagentour auf der „Straße der Vulkane"
  • Freizeit für individuelle Tagesgestaltung
  • Tierbeobachtung im Nebel- und Regenwald

Beste Reisezeit für eine Tour durch den ecuadorianischen Regenwald (Oriente / Selva / Dschungel)

  • ganzjährig regnerisch, Temperaturen zwischen 25 und 35 °C
  • hohe Luftfeuchtigkeit
  • tropisches Klima
– Anzeige –

Ecuador | Amazonas

La Selva Lodge
4 Tage Lodgesafari

  • Luxuriöse, aber authentische Regenwald-Komfortlodge
  • Private Bungalows mit Veranda und Hängematte
  • Malerische Lage mitten im Regenwald direkt an einer Lagune

Beste Reisezeit für die Küste (Costa) Ecuadors

  • Dezember bis Mai: viele Niederschläge (oft nachts)
  • tagsüber tropisch-heiß und schwül (28 bis 35 °C), aber beste Zeit für Strandurlaub
  • Juli bis November: oft bewölkt, in den südlichen Küstenregionen oft etwas kühler
– Anzeige –

Ecuador

Entspannung an Ecuadors Stränden
4 Tage Baden und Strand

  • Entspannte Strandtage in Puerto Lopez
  • Gemütliche Hosteria direkt am Strand

Beste Reisezeit für die Galapagos-Inseln

  • Januar bis Juni: tropisch warm und feucht, Wassertemperatur zwischen 24 und 28 °C, kurze heftige Regenschauer
  • sonst: angenehm warm, Wassertemperatur zwischen 18 und 24 °C, bedeckt aber eher trocken

Genau am Äquator gelegen befinden sich die Galapagos-Inseln im Einflussbereich einiger großer Meeresströmungen (Äquatorialer Tiefenstrom, Humboldtstrom, Panamastrom etc.), welche das Klima der Inseln beeinflussen. Grundsätzlich ist das Wetter auf den Inseln das ganze Jahr über angenehm.

Januar bis März herrscht die heiße, feuchte feuchte Jahreszeit, wobei März der heißeste Monat des Jahres ist. Die Flora der Inseln blüht in diesen Monaten auf und die Wassertemperaturen sind ideal zum Schwimmen und Schnorcheln.

In der Zeit von Juli bis September ändert sich das Klima, es gibt weniger Regen und die Inseln sind trockener; es ist allerdings auch etwas kühler. Die Wassertemperaturen sinken deutlich, wodurch diese Jahreszeit ideal zum Schnorcheln und Tauchen ist, da das kühlere Wasser nur so voller tropischer Meeresbewohner wimmelt.

Wenn Sie den Zeitpunkt Ihrer Reise wählen, ist es empfehlenswert die Bewegungen in der Welt der Tiere und Pflanzen zu berücksichtigen, Blüte- und Paarungszeiten zu beachten da nicht alle Tiere und Blüten das ganze Jahr über gesehen werden können. Dies hängt stark von der Jahreszeit und dem Klima ab. Informieren Sie sich vor Ihrer Reise über das Klima auf den Galapagos-Inseln Monat für Monat, um die besten Tierbeobachtungen machen zu können.

– Anzeige –

Ecuador • Galapagos

Höhepunkte Galapagos
6 Tage Tierbeobachtung

  • Galapagos' Highlights in kleinen Gruppen
  • Hautnahe Tierbeobachtungen: Riesenschildkröten, Meeresleguane, Blaufußtölpel und Pinguine
  • Ausgiebig Zeit zum Schnorcheln und Baden
Bearbeiten
Zur Werkzeugleiste springen Abmelden